„Gasschnüffler“ suchen Lecks

Neustadt / Garbsen. Wie jedes Jahr prüft die LeineNetz auch in diesem das Gas-Rohrnetz sowie die Erdgas-Hausanschlüsse, um selbst kleinste Leckagen frühzeitig zu entdecken. Die Untersuchungen starten voraussichtlich am 5. Juli in der Kernstadt und im Folgenden in den Stadtteilen Averhoy, Basse, Esperke , Helstorf , Metel , Otternhagen , Scharrel und Vesbeck. Die zu prüfende Netzlänge beträgt dieses Jahr ungefähr 200 Kilometer und dauert ungefähr sechs bis acht Wochen. 

Mit der Ausführung der Überprüfung ist die Firma ENERMESS, namentlich Jürgen Kaftan , beauftragt. Zu der Untersuchung des Gasnetzes gehört auch jeder einzelne Hausanschluss. Daher bittet die LeineNetz um Verständnis, wenn Herr Kaftan ohne Anmeldung private Grundstücke zur Überprüfung der Hausanschlussleitungen betritt. 

Bei den Arbeiten folgt der Prüfer dem Verlauf der Rohrleitungen. Ausgerüstet mit einer Messsonde, die an einem Stab befestigt und mit dem Gasspürgerät auf dem Rücken verbunden ist sowie einem Tablet-PC macht sich der Gasspürer auf den Weg.   Der PC zeigt die Lage und Art der Leitungen genau an. Das Gerät saugt die Luft direkt über dem Boden ab und erkennt kleinste Gasmengen in der Luft.

"Gasschnüffler" Jürgen Kaftan der Firma ENERMESS ist seit dem 5. Juli im Auftrag der LeineNetz GmbH in Neustadt unterwegs.